Stiftung

Die Stiftung „Fürst-Pückler-Park Bad Muskau“ wurde 1993 durch den Freistaat Sachsen als unselbständige Stiftung des öffentlichen Rechts im Geschäftsbereich des Sächsischen Staatsministeriums der Finanzen errichtet. Ihr Vermögen besteht aus dem Muskauer Park mit allen gärtnerischen und baulichen Anlagen westlich der Lausitzer Neiße. Die Stiftung hat den Auftrag, das gesamtstaatlich-kulturhistorisch bedeutsame Ensemble des Muskauer Parks nach historischem Vorbild wiederherzustellen und zu erhalten. Anliegen dabei ist es, dieses Denkmals der Gartenkunst gemeinsam mit der Republik Polen partnerschaftlich zu pflegen und zu verwalten – gerade auch im Sinne der UNESCO-Welterbekonvention. Darin ist der Schutz von Kultur- und Naturerbe mit außergewöhnlichem universellen Wert festgeschrieben.

Stiftungsrat

Der Stiftungsrat trifft die grundsätzlichen Beschlüsse für die Arbeit der Stiftung „Fürst-Pückler-Park Bad Muskau“. Das siebenköpfige Gremium kommt dazu zwei Mal im Jahr zusammen. Vorsitzender des Stiftungsrates ist Dirk Diedrichs, Amtschef im Sächsischen Staatsministerium der Finanzen.

Weitere Mitglieder im Gremium sind jeweils ein Vertreter

  • der Sächsischen Staatskanzlei
  • des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst
  • der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien
  • des Auswärtiges Amtes
  • des Nationalen Instituts für das kulturelle Erbe in Warschau
    (Narodowy Instytut Dziedzictwa – NID) sowie
  • der Bürgermeister der Stadt Bad Muskau.

Beirat

Die Stiftung wird von einem Internationalen Beirat beraten, dem International Conservation Board (ICB). Dieser ist übergreifend für die von Pückler geschaffenen Parks in Bad Muskau / Łęknica und in Cottbus-Branitz tätig. Das Gremium unterstützt und berät den Stiftungsrat in fachlicher Hinsicht, um zu gewährleisten, dass bei Pflege, Erhalt und Restaurierung des gartenkünstlerischen Erbes Pücklers beiderseits der Neiße die gleichen Maßstäbe der internationalen Gartendenkmalpflege beachtet werden.

International Conservation Board (ICB) Muskauer Park / Park Mużakowski and Branitzer Park

+ Mitglieder

Brian Dix
Experte für Gartenarchäologie und Konservierung historischer Gärten, Großbritannien, zugleich Vorsitzender des Beirates

Dr. Peter Goodchild
Kunsthistoriker, Direktor von GARLAND – Landscapes and Gardens heritage Trust, Großbritannien

Dr.-Ing. habil. Agata Zachariasz
Technische Universität Krakau – Direktorin des Instituts für Landschaftsarchitektur, Republik Polen

Barbara Nowak-Obelinda
Wojewodschaftskonservatorin von Niederschlesien, Republik Polen

Jan Hendrych
Research Institute for Landscapes and Ornamental Gardening, Tschechische Republik

Prof. Dr. Marcus Köhler
Technische Universität Dresden – Fakultät Architektur,
Institut für Landschaftsarchitektur, Deutschland

Prof. Dr. Norbert Kühn
Technische Universität Berlin – Institut für Landschaftsarchitektur, Deutschland

Kooperationen

Die kontinuierliche Zusammenarbeit mit Partnern im In- und Ausland ist für die Stiftung „Fürst-Pückler-Park Bad Muskau“ unerlässlich. Zu dem Netzwerk gehören:

Förderverein

Der Förderverein Fürst-Pückler-Park Bad Muskau e. V. hat sich am 1. Mai 2004 mit dem Ziel gegründet, das kulturhistorische Erbe Pücklers bewahren zu helfen und die Arbeit der Stiftung „Fürst-Pückler-Park Bad Muskau“ zu unterstützen. Dank regelmäßiger Spendenaktionen konnten bereits verschiedene Projekte abgeschlossen werden. Dazu zählen das Wiederaufstellen der beiden Löwen auf der Schlossrampe, die Restaurierung des Portals am Alten Schloss und die Wiederherstellung des Kuppelbaus mit der Fassung der Eisenvitriolquelle im Badepark.

Der Förderverein will die Arbeiten im Badepark weiter begleiten und sich unter anderem für das Wiederaufstellen einer historischen Rundbank nach Entwürfen Schinkels engagieren. Neben der Förderung bestimmter Bauvorhaben unterstützt der Verein kulturelle Angebote und veranstaltet gemeinsam mit der Stiftung die Muskauer Schlossgespräche im Neuen Schloss.
Wer sich in die inhaltliche und organisatorische Arbeit einbringen möchte, kann dem Verein als aktives Mitglied oder als Fördermitglied beitreten. Spenden sind jederzeit willkommen. Der Förderverein ist aufgrund seiner Gemeinnützigkeit berechtigt, für Mitgliedsbeiträge und Spenden Zuwendungsbestätigungen gemäß § 50 Abs. 1 EStDV auszustellen.

Förderverein Fürst-Pückler-Park Bad Muskau e. V.
Vereinsvorsitzender: Michael Kretschmer, Ministerpräsident des Freistaats Sachsen
Büro des Fördervereins: Orangerie, 02953 Bad Muskau

Kontakt: 035771-63230 | pueckler-muskau.ev@gmx.de | www.pueckler-in-muskau.de

Ausschreibungen

Stellen

+ Gartenarbeiterin/Gartenarbeiter gesucht (unbefristet)

Bei der Stiftung „Fürst-Pückler-Park Bad Muskau“ in Bad Muskau ist zum 01.08.2018 die Stelle einer/eines Gartenarbeiterin/Gartenarbeiters unbefristet zu besetzen.

Es handelt sich um eine Vollzeitbeschäftigung mit 40 Stunden / Woche. Der Einsatz erfolgt in der Parkanlage und den Blumengärten.

Die Stelle umfasst folgendes Aufgabengebiet:

  • Pflegearbeiten in der Parkanlage
    Diese Arbeiten umfassen das Vorbereiten von Beeten und die artgerechte Kulturpflege von Frühjahrsblühern, Sommerblumen und Stauden. Das Schneiden von Hecken und Sträuchern in diesen Bereichen, fachgerechtes Stechen von Rasenkanten, Rasenmahd, Bewässerungsarbeiten, Ufer- und Gewässerpflege.
  • Pflanzen und Schneiden von Gehölzen, Beseitigen von Unterholz
  • Wegebauarbeiten
  • Pflanzen nach Pflanzplan und Pflege der Beete in den Schlossgärten und anderen Bereichen der Parkanlage
  • Bedienen fachspezifischer Kleintechnik (Rasenmäher, Freischneider, Heckenschere, Motorkettensäge)
  • Kleinreparaturen
  • Fahren mit Traktor und Elektrofahrzeug
  • Reinigungsarbeiten, Winterdienst, Müllbeseitigung, Brücken- und Wegepflege
  • Ganzjähriges Arbeiten im Freien

Sie sollten folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • Mehrjährige Berufserfahrung mit Bezug auf o. g. Aufgabengebiet sind von Vorteil
  • Pflanzenkenntnisse
  • Körperliche Fitness und Belastbarkeit, Heben und Tragen von Lasten
  • Verantwortungsbewusstsein, Selbständigkeit, Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur Arbeit an Wochenenden und Feiertagen
  • Führerschein Klasse B

Die Eingruppierung von Tarifbeschäftigten bestimmt sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder TV-L. Die Stelle ist mit der Entgeltgruppe 3 bewertet.

Für eine Teilzeitbeschäftigung ist die Stelle grundsätzlich geeignet. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen sehr willkommen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber oder ihnen Gleichstellte werden bei gleicher Eignung mit Mitbewerbern bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis der Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung ist der Bewerbung beizufügen.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 20.07.2018 an:

Stiftung „Fürst-Pückler-Park Bad Muskau“
Orangerie
02953 Bad Muskau

Als Ansprechpartnerin steht Ihnen Frau Hiekel, Telefon 035771/63118 zur Verfügung.

Schriftliche Bewerbungen können nur bei Vorliegen eines ausreichend frankierten Rückumschlages zurückgeschickt werden. Kosten, die im Rahmen des Auswahlverfahrens entstehen, werden nicht übernommen.

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Bewerbungsunterlagen von einem Auswahlteam eingesehen werden.

+ Gärtnerin/Gärtner gesucht (befristet)

Bei der Stiftung „Fürst-Pückler-Park Bad Muskau“ in Bad Muskau ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines Gärtnerin/Gärtner befristet als Krankheitsvertretung zu besetzen.

Es handelt sich um eine Vollzeitbeschäftigung mit 40 Stunden / Woche. Der Einsatz erfolgt in der Parkanlage.

Die Stelle umfasst folgendes Aufgabengebiet:

  • Pflegearbeiten in der Parkanlage
    Diese Arbeiten umfassen das Ausführen von Pflege- und forstwirtschaftlichen Arbeiten im historischen Gartenbereich, insbesondere durch Erhalt der originalen Form und der materiellen Substanz, u. a. unter Einsatz von Technik (z. B. Gehölzpflege und Gehölzschnitt sowie Sicherungsmaßnahmen teilw. durch Gebrauch eines Hubsteigers, Gehölzpflanzungen, Fällungen, Holzverarbeitung, Bodenverbesserung und –modellierung, Rasenflächenherstellung, Rasen- und Wiesenpflege, Heuernte, Wegebau, Uferbau und Gewässerpflege, Verkehrssicherungspflicht).
  • Durchführung von Baumkontrollen
  • Fachgerechte Anwendung von Pflanzenschutzmitteln
  • Transportarbeiten mit Anhänger
  • Das Schneiden von Hecken und Sträuchern, Bewässerungsarbeiten.
  • Bedienen fachspezifischer Kleintechnik (Rasenmäher, Freischneider, Heckenschere, Motorkettensäge)
    Kleinreparaturen
  • Fahren mit Traktor und Elektrofahrzeug, Arbeiten mit Anbaugeräten
  • Technische Dienste (z. B. Dachrinnenreinigung, Flaggenwechsel, Bauwerksinspektion in der Höhe)
  • Reinigungsarbeiten (einschl. Sozialgebäude), Winterdienst, Müllbeseitigung, Brücken- und Wegepflege
  • Ganzjähriges Arbeiten im Freien
  • Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen

Sie sollten folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • Gärtnerischer oder Waldfacharbeiterbrief
  • Kenntnisse über Baumkrankheiten und -Schädlinge
  • Mehrjährige Berufserfahrung mit Bezug auf o. g. Aufgabengebiet sind von Vorteil
  • Pflanzenkenntnisse
  • Bereitschaft zu Fortbildungen
  • Körperliche Fitness und Belastbarkeit, Heben und Tragen von Lasten
  • Verantwortungsbewusstsein, Selbständigkeit, Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur Arbeit an Wochenenden und Feiertagen
  • Führerschein Klasse B
  • Führerschein Klasse T und C1 (bis 7,5 t) von Vorteil

Die Eingruppierung von Tarifbeschäftigten bestimmt sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder TV-L. Die Stelle ist mit der Entgeltgruppe 5 bewertet.

Für eine Teilzeitbeschäftigung ist die Stelle grundsätzlich geeignet. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen sehr willkommen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber oder ihnen Gleichstellte werden bei gleicher Eignung mit Mitbewerbern bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis der Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung ist der Bewerbung beizufügen.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31.07.2018 an:

Stiftung „Fürst-Pückler-Park Bad Muskau“
Orangerie
02953 Bad Muskau

Als Ansprechpartnerin steht Ihnen Frau Hiekel, Telefon 035771/63118 zur Verfügung.

Schriftliche Bewerbungen können nur bei Vorliegen eines ausreichend frankierten Rückumschlages zurückgeschickt werden. Kosten, die im Rahmen des Auswahlverfahrens entstehen, werden nicht übernommen.

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Bewerbungsunterlagen von einem Auswahlteam eingesehen werden.

Vergabe von Leistungen

Momentan sind keine Leistungen zu vergeben.