Caspar David Friedrich – Leben und Werk

18.09.2024 | 18:00 Uhr

Der „Mönch am Meer“, „Kreidefelsen auf Rügen“, die „Abtei im Eichwald“, „Das Eismeer“, „Lebensstufen“, „Der einsame Baum“ (1822), „Hünengrab im Schnee“ oder „Zwei Männer in Betrachtung des Mondes“ – es sind populäre Meisterwerke von Caspar David Friedrich (*Greifswald 1774 –1840 Dresden).

Wer die aktuellen Ausstellungen in der Kunsthalle Hamburg oder in der Berliner Alten Nationalgalerie gesehen hat, kann sich auf ein Wiedersehen mit diesen Gemälden aber auch Zeichnungen oder Pausvorlagen bei dem Vortrag des Publizisten und Kunsthistorikers Rocco Thiede freuen. Dabei führt Thiede in das Leben und Werk des berühmtesten romantischen Malers aus Deutschland ein, dessen 250. Geburtstag in diesem Jahr mit vielen neuen Publikationen und Sonderschauen gefeiert wird.

Rocco Thiede (*1963 in Cottbus) studierte Kunstgeschichte und Archäologie in Leipzig, Berlin und Rom. Seine Abschlussarbeit schrieb er über die Italienreise 1828/29 des romantischen Landschaftsmalers Carl Blechen.  Nach Stationen als Redakteur für DIE WELT, bei SAT.1 und für Bertelsmann arbeitet er als Reporter und Fotograf für Tages- und Wochenzeitungen, den ARD-Hörfunk, Deutschlandfunk sowie online Medien. Als Publizist ist er Herausgeber und Autor von mittlerweile 12 Sachbüchern, die sich sozialpolitischen oder gesellschaftlich-religiösen Themen widmen und im Herder-Verlag, der Bundeszentrale für politische Bildung, im St. Benno-Verlag, bei Hentrich und Hentrich sowie im Aufbau-Verlag erschienen. Weitere Informationen unter: www.roccothiede.de

Der Eintritt kostet 6, ermäßigt 3 Euro.

Beitragsbild Caspar David Friedrich: Der Watzmann (1824-25), www.wikipedia.org