„Strahlkraft, die weit über die Region hinausreicht“ – Bund und Land setzen Förderung des Fürst-Pückler-Parks fort

Gemeinsam mit Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer unterzeichnete Kulturstaatsministerin Monika Grütters am 20. August eine Absichtserklärung über die weitere institutionelle Förderung der Stiftung „Fürst-Pückler-Park Bad Muskau“. 1993 als unselbständige Stiftung des Freistaats Sachsen gegründet, verfolgt sie den Auftrag, das gesamtstaatlich-kulturhistorisch bedeutsame Ensemble des Muskauer Parks nach historischem Vorbild wiederherzustellen und zu erhalten. Seit 2004 gehört der Muskauer Park als gemeinsames deutsch-polnisches Kulturerbe zum Welterbe der UNESCO.

Michael Kretschmer: „Der Muskauer Park ist ein einzigartiges Kulturdenkmal von internationalem Rang, der Menschen inspiriert und verbindet und für Austausch über Grenzen hinweg steht. Mein großer Dank gilt der Stiftung, die diesen Gedanken immer wieder aufs Neue mit Leben erfüllt, und dem Bund, der gemeinsam mit dem Freistaat Sachsen eine angemessene finanzielle Ausstattung sicherstellt.

Monika Grütters: „Mit der heute unterzeichneten Absichtserklärung unterstützt der Bund dieses bedeutende binationale UNESCO-Welterbe im ländlichen Raum. In Bad Muskau wird damit auch in Zukunft die deutsch-polnische Zusammenarbeit mit Leben erfüllt. Die Stiftung „Fürst-Pückler-Park Bad Muskau“ entwickelt Strahlkraft in einer Region im Strukturwandel – zugleich ist sie Vorbild für die europäische Zusammenarbeit. Die Parkanlage und das wunderbare Schloss des Weltenbummlers Hermann Fürst von Pückler-Muskau gemeinsam mit dem Freistaat Sachsen zu erhalten, ist auch dem Bund Freude und Verpflichtung.“

Darüber hinaus beteiligt sich der Bund mit 14 Millionen Euro an der Errichtung eines deutsch-polnischen Informations- und Bildungszentrums für den deutsch-polnischen UNESCO Geopark „Muskauer Faltenbogen“, welches vis-à-vis vom Neuen Schloss im Kavalierhaus entsteht. Dazu unterzeichneten Kulturstaatsministerin Monika Grütters und Ministerpräsident Michael Kretschmer ebenfalls ein Finanzierungsabkommen, an dem sich das Land Sachsen mit 20 Millionen Euro beteiligt.

Monika Grütters: „Mit der Eröffnung des Informations- und Bildungszentrums Muskauer Faltenbogen im Kavalierhaus werden die UNESCO-Welterbestätte Muskauer Park und der UNESCO-Geopark Muskauer Faltenbogen zukünftig in einem einzigartigen Modellprojekt zusammenarbeiten. Diese Verknüpfung der zwei binationalen UNESCO-Stätten wird die bereits vielfältige grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Polen in dieser Region weiter verstärken.“

Michael Kretschmer: „Es freut mich, dass mit dem Informations- und Bildungszentrum Muskauer Faltenbogen nun ein weiterer herausragender kulturtouristischer Anziehungspunkt in der Lausitz Realität werden kann.“

Monika Grütters und Michael Kretschmer nach der Unterzeichnung der Abkommen im Schlossgarten
Startschuss für den nächsten Bauabschnitt bei der Sanierung der ehemaligen Parkbrauerei
Stopp im Bergpark bei anschließender Radtour durch den Fürst-Pückler-Park